Step by step
Tipps
Werkzeuge
Kurse

 
 
 

 

 

Tipps

1.
Stellen Sie das mit der Quellmasse gefüllte Gefäß in heißes Wasser (max. 50° C). Ideal für diesen Zweck ist ein elektrisch funktionierendes Wasserbad mit Temperaturregler.
     
2.
  Sie vermeiden die Entstehung von Luftblasen, wenn Sie den Kreidegrund langsam und bodengreifend rühren.
     
3.
  Füllen Sie alternativ die Kreidegrundmasse in einen Damenstrumpf (Nylon, Perlon) und drücken Sie diese durch die hochfeinen Maschen. Klumpen und Verunreinigungen bleiben so im Strumpf zurück.
     
4.
  Tragen Sie die letzte Schicht "nass in nass" auf, in die noch nicht trockene zuletzt aufgetragene Schicht hinein. Verdünnen Sie den Kreidegrund durch Zugabe von ein wenig warmem Wasser. Dadurch lässt er sich mit dem Pinsel flüssiger und damit leichter und gleichmäßiger auftragen. Vermeiden Sie Blasenbildung, indem Sie beim Verdünnen sehr langsam rühren.
     
5.
  Schleifen Sie filigrane und plastisch verzierte Oberflächen am besten mit einem feuchten Läppchen aus altem Wäscheleinen. Übergehen Sie damit die zu glättenden Oberflächen unter behutsamem Druck der Hand.

 

 

 
 weiter